DJ Bewerbung - So wirds gemacht
#1
Moin,

da ich nun auch schon mehrfach angeschrieben wurde, wie man sich nun bewirbt, möchte ich mit diesen Beitrag darauf weiter eingehen.

Zuerst möchte ich euch mitteilen, wie das ganze Bewerbungsverfahren im Grunde von statten geht:


  1. Eine schriftliche Bewerbung
  2. Ein persönliches Gespräch mit mir oder bei meiner Abwesendheit mit meinem Vertreter. Evtl. auch mit einem von mir, als Vertretung eingesetzter DJ.
  3. In der Regel, wird ein Termin vereinbart wo sich der Bewerbene dem BRG Team und den Community Vertretern vorstellt. In Ausnahmefällen kann dieser Termin auch festgesetzt werden. Es wird sich aber immer an einem Tag der Teammeetups stattfinden (derzeit Montags ab 20 Uhr).
  4. Eine Testsendung wird abgehalten. Er wird auf einem, entweder von uns gestellten Teststream geschickt oder auf einen öffentlichen.
  5. Im Team wird besprochen, wie nun weiter verfahren wird.
Nun zu den einzelnen Punkten:

1.)
Die schriftliche Bewerbung ist dabei so Ernst zu nehmen, als würdet ihr euch auch irgendwo anders bewerben. Sie dient schon vorab als erster Eindruck und zeigt, wie viel Interesse der Bewerber tatsächlich an diesem Projekt zeigt. Eine Kopie von einem anderen Bewerber zu nehmen ist mindestens genauso schlecht, wie einfach nur eine in 2 Minuten verfasste. In dieser Bewerbung sollt ihr euch vorstellen, beschreiben, was ihr machen wollt. Auch darüber erzählen wie ihr zum Fandom kamt, wie weit seid ihr mit der Musik des Fandoms vertraut etc. Ebenso natürlich wollen wir von euch wissen wie alt ihr seid und wo ihr wohnt. Übrigens: Personen unter 16 Jahren haben direkt keine Chance. Aber auch noch unter 18 Jahren ginge nur in Ausnahmefällen.
Die Bewerbung könnt ihr öffentlich hier im Forum verfassen oder per E-Mail an youngspitfire@bronyradiogermany.com senden. Welche Art ihr nun nimmt, bleibt euch überlassen. Eine Bewerbung per PN oder auch Kontaktformular wird, zumindest meistens, direkt ignoriert.

2.)
Das persönliche Gespräch dient dazu einen ersten Eindruck von euch zu bekommen. Auch darunter wie ihr euch natürlich anhört. Dieses findet meist nur mit mir im Teamspeak statt. Dort wird, wenn denn die schriftliche Bewerbung nicht schon zum Ablehnen führte, nochmals auf die schriftliche eingegangen, aber auch darüber gesprochen wie und was du zu diesem Radio beitragen kannst.

In diesem Gespräch wird vor allem euer wissen gegenüber dem Musikanteil des Fandoms ausgefragt, wie auch einige Punkte betreffend unserer Community. Wer sich bewirbt, sollte doch schon der einen oder anderen Sendung gelauscht haben und über einige Dinge in unserer Community bescheid wissen. zum Beispiel wären da: "Wer ist Daniel Ingram?" oder "Wer ist Jaster?"
Nur um einige Beispiele zu nennen.

3.)
Die Vorstellung vor dem Team ist wichtig. Dabei wird sich in der Regel auch das Team selbst vorstellen, wenn diese denn anwesend sind. Es dient dazu dich besser kennen zu lernen. Das ganze Team arbeitet Hand in Hand und wenn dort schon etwas nicht funktioniert, dann wird es auch in Zukunft nix. Diese Runde ist wirklich locker und soll nur dem gegenseitigen kennen lernen dienen.

4.)
Die Testsendung ist wirklich das schlimmste daran. Dort wird deine praktische Eignung festgestellt. Zwar unterstützen wir angehende DJ's und Moderatoren gerne bei der Einrichtung eines Broadcasting-Programms, aber in der Regel sollte sich der Bewerber schon auskennen. Es zeigt uns, dass du bereit bist etwas zu machen und dich auch damit beschäftigt hast. Du wirst also für circa 20-30 min. auf den Teststream geschickt und führst quasi eine Sendung durch. Dabei werden Mitglieder des Teams und auch die Community Vertretung zuhören. Während dieser Sendung wird darauf geachtet, wie du mit dem Programm umgehst, wie du dich selbst präsentierst und auch auf Fehler geachtet, welche ich aber nicht breit treten werde. Direkt im Anschluss wird dann das Team sich kurz beraten, die gefunden Fehler besprochen usw. Ein Prozess der selbstverständlich intern stattfindet.

5.)
Nach deiner Testsendung wirst du dann wieder dazu geholt und musst dir erstmal eine ganze Liste von dingen anhören, die uns vielleicht bei deiner Sendung nicht gefallen haben. Dabei wird in der Regel auch gesagt, was uns besonders wichtig ist und geben meist schon Tipps dazu, wie man es hätte besser machen können. Auch wir sind natürlich nicht perfekt und sehen nicht alles immer extrem kritisch, wir sind auch nur Menschen. Aber grundsätzlich sind an diesem Punkt noch 3 Wege möglich:
  1. Die Testsendung war so gut, dass es direkt losgehen kann
  2. Es gibt noch einige kleinere Punkte welche ausgebessert werden müssen. Nach dessen Behebung wird man in der Regel nochmal bei mir vorstellig und danach gehts los
  3. Die Testsendung war ein mega Misserfolg und es ist vorbei
Normalerweise lassen wir aber mehrfach Bewerbungen zu bzw. geben dann die Möglichkeit es nochmal eine Woche später mit einer weiteren Testsendung zu versuchen.
 
[Persönliche Anmerkung:] An dieser Stelle liegt auch mein größtes Problem. Es gab schon welche, die genau an diesem Punkt waren. Ihre Testsendung war nur so schlecht, dass wir eben gesagt haben, versucht es noch einmal. Sie tauchten nur nie wieder auf. Was man von solchen Leuten denken kann, brauch ich hier nicht zu schreiben.

Insgesamt kann man also sagen, dass ihr euch nur etwas mühe geben müsst. Wer dahinter steht und sich reinhängt, der kann es auch in wenigen Stunden schaffen, sich mit dem Programm und den Gepflogenheiten dieses Radios vertraut machen. Nutzt also ruhig die Chance.

Mit freundlichen Grüßen
Das Brony Radio Germany Team /)
[Bild: pvqhbjy4.png]
[Bild: rj6ev3be.png]
[Bild: xv9kj3yc.png]


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste